Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Felgen Brillant

§1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäfte zwischen Felgen Brillant (Einzelunternehmer, Gissigheimerstr. 31, 97922 Lauda-Königshofen) und unseren Kunden (Geschäftskunden und Endverbraucher), die über unsere Website, telefonisch, persönlich oder direkt über unseren Onlineshop abgeschlossen werden.

§2 Dienstleistungen

Felgen Brillant bietet folgende Dienstleistungen an: Felgen Reparatur, Felgen Pulverbeschichtung, Felgen Lackierung, CNC Glanzdrehen, Oberflächentechnik, Felgen Richten, Reifenservice, sowie den Verkauf von Alufelgen. Die Preise variieren je nach Aufwand und werden individuell vereinbart.

§3 Vertragsabschluss

Verträge können telefonisch, persönlich oder direkt über unseren Onlineshop abgeschlossen werden.

Vertragsabschluss im Onlineshop: Der Prozess des Vertragsabschlusses im Onlineshop umfasst folgende Schritte:

  1. Auswahl der Ware: Der Kunde wählt die gewünschten Produkte aus unserem Sortiment aus und legt sie in den virtuellen Warenkorb.
  2. Prüfung und Bestellung: Der Kunde überprüft seine Auswahl im Warenkorb, wählt eine Zahlungsmethode aus und gibt die erforderlichen Liefer- und Kontaktinformationen ein. Durch Klicken auf den Button „Kaufen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb enthaltenen Waren ab.
  3. Bestätigung durch Felgen Brillant: Der Eingang der Bestellung wird dem Kunden unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung durch eine automatisierte E-Mail bestätigt. Diese E-Mail-Bestätigung stellt noch nicht die Annahme des Angebots dar. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn wir dies durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail ausdrücklich bestätigen oder indem wir die Ware zum Versand bringen und den Versand mit einer zweiten E-Mail bestätigen.
  4. Speicherung des Vertragstextes: Der Vertragstext wird von uns gespeichert und kann nach Abschluss der Bestellung nicht mehr eingesehen werden. Wir empfehlen, die Auftragsbestätigung und die zugehörigen AGB für eigene Unterlagen auszudrucken oder elektronisch zu sichern.
  5. Korrektur von Eingabefehlern: Vor Abschluss der Bestellung hat der Kunde die Möglichkeit, seine Eingaben zu prüfen und zu korrigieren. Bei Fehlern nach Abschluss der Bestellung bitten wir den Kunden, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen.

§4 Preise und Zahlung

Die Preise für unsere Dienstleistungen und Produkte sind variabel und werden im Vorfeld mit dem Kunden abgesprochen. Wir akzeptieren Zahlungen per PayPal, Klarna, Kreditkarte, Barzahlung, EC-Karte und Überweisung.

§5 Lieferzeiten

Die Lieferzeiten für unsere Dienstleistungen und Produkte sind individuell und abhängig von der aktuellen Auftragslage. Über eventuelle Verzögerungen informieren wir unsere Kunden rechtzeitig.

§6 Gewährleistung

Für alle bearbeiteten Felgen gewährt Felgen Brillant eine Gewährleistungsfrist von 12 Monaten. Alle diejenigen Teile oder Leistungen, die innerhalb dieser Verjährungsfrist einen Sachmangel aufweisen, dessen Ursache bereits im Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag, werden nach unserer Wahl unentgeltlich nachgebessert, neu geliefert oder neu erbracht. Der Käufer ist verpflichtet, uns Sachmängel unverzüglich schriftlich zu melden.

§7 Versand- und Lieferbedingungen

Versandkosten, Lieferzeiten, Übergabe der Ware, Transportrisiko und Rücksendungen bei Reklamationen sind spezifisch in den AGB festgelegt und für den Kunden transparent dargestellt.

§8 Widerrufsrecht

Kunden haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde uns (Felgen Brillant, Gissigheimerstr. 31, 97922 Lauda-Königshofen) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, haben wir ihm alle Zahlungen, die wir von ihm erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

§9 Datenschutz

Der Schutz der persönlichen Daten unserer Kunden ist uns sehr wichtig. Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen weitergegeben. Alle Daten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) von uns gespeichert und verarbeitet.

§10 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll eine angemessene Regelung treten, die, soweit rechtlich möglich, dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben. Gleiches gilt für den Fall, dass der Vertrag eine nicht vorgesehene Lücke aufweist.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Für Verbraucher, die den Vertrag zu einem Zweck abschließen, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, gilt diese Rechtswahl nur, soweit der gewährte Schutz nicht durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Im Streitfall ist das Amtsgericht Tauberbischofsheim zuständig, soweit der Kunde Kaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat.